Chronik

Der MV Idenheim prägt seit jeher das kulturelle und gesellschaftliche Leben im Dorf, z.B. durch die Jugendarbeit, durch den jährlich stattfindenden Fastnachtsumzug und die Muttertagskirmes, die der Musikverein im jährlichen Wechsel mit der Freiwilligen Feuerwehr ausrichtet.
 
Stationen des MV Harmonie Idenheim
 
1958:
Am 3. März 1958 wird der MV Harmonie Idenheim durch Unterstützung des Pfarrer Riehms gegründet, 18 Jugendliche melden sich sofort an.
Die Aufgabe des Dirigenten übernimmt Alois Lemling aus Sülm.


1965:
Der Musikverein gewinnt den 2. Platz beim Musikwettbewerb um den Landratspokal.

 

1966:
Die erste einheitliche Tracht wird angeschafft.

 

1973-1975:
Dirigat unter der Leitung von Paul Klemens, ab 1975 Übergabe des Dirigentenstabes an Günter Weckmann.

 

1978:
Der Verein besteht aus 38 aktiven Mitgliedern, Hermann Leinen gründet ein Jugendorchester.

 

1983:
Vom 13.- 15. Mai feiert der Verein sein 25jähriges Jubiläum.

 

1985:
Fahrt nach Berlin

 

1988:
Auflösung des Jugendorchesters aufgrund von Mangel an Nachwuchs

 

1988:
13.- 15. Mai: 30jähriges Stiftungsfest unter der Schirmherrschaft von Willi Heyen

 

1991:
Günter Weckmann übergibt nach 16 Jahren den Dirigentenstab an den 19-jährigen Klaus Bernd Schneider.

 

1992:
Freundschaftskonzert „Auf gute Nachbarschaft“ mit dem MV Röhl und MV Idesheim

 

1993:
Dirigentenwechsel: Neue Dirigentin Iris Buschmann

 

1995:
45 aktive Mitglieder, 9 Schüler in Ausbildung, 101 inaktive Mitglieder

 

1997:
Verabschiedung von Iris Buschmann als Dirigentin, Frank Serve wird neuer Dirigent

 

1998:
8.- 11. Mai: 40 jähriges Vereinsjubiläum
August: Daniela Konz übernimmt die Leitung des Musikvereins

 

1999:
April:     Erster Jugend-Infotag zur Schülerwerbung; Gründung eines Jugendorchesters unter der Leitung von Daniela Konz
Juli:       Zeltlager für Schüler und Jugendliche des MV's in der Grillhütte Idenheim

 

2000:
65 aktive Musiker, 23 Schüler und 103 inaktive Mitglieder
31. Mai-4. Juni:   Fahrt zur Partnergemeinde Klein Strehlitz
6.-8. Oktober:     Probenwochenende mit CD-Aufnahme
September:         Gründung einer Blockflötengruppe
November:          Gemeinschaftskonzert Idenheim/Wolsfeld/Pronsfeld in Pronsfeld

 

2003:
18. - 19. Oktober: 45-jähriges Bestehen in der Schulturnhalle in Idenheim mit der Koninklijke Harmonie aus Klimmen in Holland als musikalische Ehrengäste

 

2004:
9. - 10. Oktober: Fahrt nach Klimmen in Holland

 

2005:
4. - 5. Juni: Ausrichtung des Kreis-Jugend-Musiktags in Idenheim

 

2006:
Stefan Wambach übernimmt die Leitung des Jugendorchesters.
Dezember: Anstatt des traditionellen Familienabends wurde am 2. Weihnachtstag ein Benefizkonzert zugunsten des kleinen Julian aus Schleidweiler veranstaltet.

 

2007:
1. Idemer Nachtumzug

 

2008:
75 aktive Mitglieder, davon 38 Jugendliche unter 18 Jahren
9.-12. Mai: Maikirmes mit 50jährigem Stiftungsfest

 

2009:
3. Idemer Nachtumzug unter dem Motto „Wikie und die starken Idemer“
Juni: Kanutour mit anschließendem Grillen und Übernachten in den Köhlerhütten in Irrel
Daniela Konz übergibt nach 11 Jahren den Dirigentenstab an Britta Eul, von der sich der Verein jedoch im selben Jahr wieder trennte.
Alois Neises wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

 

2010:
Dirk Ost aus St. Wendel wird neuer Dirigent
4. Idemer Nachtumzug unter dem Motto „Idem goes to Hollywood“
Mai: Auftritt und Vatertagsausflug nach St. Wendel-Bliesen

 

2011:
56 aktive Musiker, 97 inaktive Vereinsmitglieder
5. Idemer Nachtumzug unter dem Motto „Es war einmal in Idenheim...das Märchenland außer Rand und Band“

 

2012:
6. Idemer Nachtumzug unter dem Motto „Apres's Ski - Auf die Piste, fertig los. In Idem ist die Hölle los“

 

2013:
Birgit Meyer-Wagner übernimmt das Amt der 1. Vorsitzenden von Bernd Otten
Verabschiedung des Dirigenten Dirk Ost, Sebastian Pesch übernimmt die Leitung des Vereins

 

2014:
Ernennung von Alois Neises, Ludwig Roth und Hermann Leinen zu Ehrenmitgliedern am Familienabend des Musikvereins
Organisation von Nachtumzug, Maikirmes, öffentlicher Probe und Familienabend

 

2015:
Vereinfahrt nach Berlin vom 14. - 17. Mai 2015